Verortungen

Ein brillanter und außergewöhnlicher Roman aus Katalonien, der 2018 in Spanien wichtige Literaturpreise gewonnen hat.

Übersetzung: Heike Nottebaum

Ramis Roman beginnt mit der Rückkehr zu den Eltern nach Mallorca, der Auseinandersetzung mit dem depressiven Vater und der Aufarbeitung alter Liebesbeziehungen. Alles wird überschattet von alten Familiengeheimnissen, die die Protagonistin aufzuklären versucht. Der Roman steht für die Generation der 30-jährigen, die in Zeiten beruflicher und wirtschaftlicher Unsicherheit über die Perspektiven des Lebens und Begriffe wie Heimat und Sicherheit nachdenken.

Ein lebhafter und intelligenter Erzählstil voll von hoher Sensibilität und Ausdrucksfähigkeit. Ramis ist in vielerlei Hinsicht brillant: ihr Umgang mit Sprache, ein sanfter Hauch des beliebten Houellebecq und insbesondere die Art und Weise wie sie Szenerien kreiert – der nahtlose Übergang von einer Situation zur nächsten. Eine brillante, klare Untersuchung von Dekadenz, Angst, Tod und dem Vergessen.“
Carlos Zanón, El País

ISBN 978-3- 944666-54-9, 280 Seiten, Klappenbroschur € 22,00